Bügelsäge Test 2017

Die besten Bügelsäge im Vergleich

Sortieren nach  
  Testsieger

1,5Sehr Gut

Bügelsäge Fiskars 124810 61 cm (24 Zoll)- 70 cm

  •  Sorgfältige Verarbeitung
  •  Sezialzahnung verarbeitet auch frisches Holz
  •  Ergonomischer Griff mit Fingerschutz

10,95 €

 

1,6Gut

Bügelsäge ERGO Dreieckzahn 525 mm

  •  Sicherer Transport durch Blattschutz
  •  Gute Verarbeitung

12,75 €   17,40 €

 

1,7Gut

Bügelsäge Bahco mit Blatt für frisches Holz Ergo,760mm

  •  Ergonomischer Griff mit Knöchelschutz
  •  Schneller Blattwechsel

16,16 €   19,24 €

 

1,9Gut

Bügelsäge Gardena 8747-20 Comfort 530

  •  Rostgeschütztes Sägeblatt & Bügel
  •  Blattspannung verstellbar mit Drehschraube

18,00 €   22,99 €

Preisleistungssieger

2,1Gut

Bügelsäge Stanley HP- mit Sägeblatt für Metall und Holz

  •  Knöchelschutz
  •  auch für sehr harte Rohstoffe geeignet
  •  Preis-Leistung

7,99 €

Name Bügelsäge Fiskars 124810 61 cm (24 Zoll)- 70 cm Bügelsäge ERGO Dreieckzahn 525 mm Bügelsäge Bahco mit Blatt für frisches Holz Ergo,760mm Bügelsäge Gardena 8747-20 Comfort 530 Bügelsäge Stanley HP- mit Sägeblatt für Metall und Holz
Preis 10,95 € 12,75 €   17,40 € 16,16 €   19,24 € 18,00 €   22,99 € 7,99 €
Testergebnis

1,5Sehr Gut

1,6Gut

1,7Gut

1,9Gut

2,1Gut

Hersteller Fiskars Bahco Bahco Gardena Stanley
Gewicht 635 Gramm 590 Gramm 750 Gramm 770 Gramm 430 Gramm
Länge 70 cm. 52,5 cm. 76 cm. 53 cm. keine Angabe
Bevorzugt einsetzbar Feuchtes Holz Feuchtes Holz Feuchtes Holz Feuchtes Holz Metall & Holz
Verarbeitungsqualität Sehr hoch Sehr hoch Sehr hoch Sehr hoch Mittel
Sägeblattschutz
Besonderheiten GS Siegel Sehr leichtes Modell Blattspannung bis 120 kg. Auch als größere Ausführung erhältlich Hardpoint Verzahnung
Vorteile
  •  Sorgfältige Verarbeitung
  •  Sezialzahnung verarbeitet auch frisches Holz
  •  Ergonomischer Griff mit Fingerschutz
  •  Sicherer Transport durch Blattschutz
  •  Gute Verarbeitung
  •  Ergonomischer Griff mit Knöchelschutz
  •  Schneller Blattwechsel
  •  Rostgeschütztes Sägeblatt & Bügel
  •  Blattspannung verstellbar mit Drehschraube
  •  Knöchelschutz
  •  auch für sehr harte Rohstoffe geeignet
  •  Preis-Leistung
Fazit Die Fiskars Bügelsäge eignet sich auch für dickere Äste und ersetzt somit fast schon die spezielle Astsäge. Der 24 Zoll Allrounder ist sehr robust gebaut und verfügt über einen ergonomischen Griff. Kunden bestätigen die gute Handhabung und verwenden sie sogar problemlos auf der Leiter stehend. Unser Bügelsäge Testsieger! Die Bahco Bügelsäge gilt als widerstandsfähig und die Bezahnung als äußest scharf. Kunden sägen damit auch altes trockenes Holz und kommen gut zurecht. Vor allem die Handhabung überzeugt. Besonders der zügige Blattwechsel begeistert bisherige Käufer der Bahco Bügelsäge. Sie gilt als sehr solide, robust und lässt sich einfach nachspannen. Wer sich einmal hat will siee nicht mehr hergeben. Aufgrund der exzellenten Egonomie schätzen bisherige Kunden die Gardena Bügelsäge sehr. Sie liegt gut in der Hand und die Zähne sind extrem scharf. Sie wird gerne zum beschneiden der Sträucher und Bäume genutzt und gilt als qualitativ hochwertig. Die Standley Bügelsäge ist federleicht und eignet sich für Metall wie auch Holz. Unden etiteln sie als bissig, schließlich muss sie sich auch durch Metall kämpfen. Im Holz kann es mal haken. Der Spannmechanismus gilt als einwandfrei und die Verarbeitung ist in Ordnung. Unser Preis-Leistungssieger!
Letzte Aktualisierung 23.01.2017 um 23:01 23.01.2017 um 23:00 23.01.2017 um 23:00 24.01.2017 um 1:54 24.01.2017 um 1:18
Zum Amazon-Angebot

Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Bügelsäge bei Ebay kaufen!

Ratgeber zur Bügelsäge – der Allrounder mit Tradition und Biss

Die Bügelsäge gehört neben Drechselbank, Spaltaxt und Trittleiter zur Standardausrüstung eines Hobby Handwerkers und hängt ganz vorne in der Werkstatt. Somit ist sie stets griffbereit, wenn es etwas zu zersägen gilt. Im Bügelsäge Testvergleich von Test-Vergleiche.com zeigen wir wichtige Kaufargumente zur Säge auf und informieren unsere Leser umfassend zum Thema.

Auf einen Blick

  • Sie wird durch eine Art Bügel geformt und werden mittels kontrollierter Bewegungen nach vorne und zurück als hilfreiche Holzsäge eingesetzt. Durch den speziell geformten Bügel spart man den 2. Mann und kann seine Arbeit alleine erledigen.

  • Es gibt die Bügelsäge günstig zu erstehen, wobei nach oben keine Grenzen gesetzt wurden. Im untersten Preisniveau findet man sie bereits ab 8 Euro. Markengeräte wie die Fiskars Bügelsäge kosten natürlich etwas mehr.

  • Es gibt viele Arten und Modelle der Bügelsäge. Je nach Einsatzzweck eignet sich eine mit kleinen oder großen Metallzähnen mehr.

Bügelsäge Test – das macht sie besonders

Für Hobby Handwerker und Profis stehen viele Sägen zur Wahl, die je nach Zweck zum Einsatz kommen. Es gibt die hochwertige und ultrascharfe Japansäge, den Fuchsschwanz, die Astsäge und die gute alte Bügelsäge. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie werden manuell betrieben!

Als verlässlicher Alleskönner gilt ausschließlich die Bügelsäge, da man sie übergreifend überall einsetzen kann. Egal ob im Garten oder im Werksschuppen. Sie ist immer nützlich und ein wahres Multitalent.

Bügelsäge Vorteile / Nachteile

Vorteile

Schnell einsatzbereit

Leichte Konstruktion

Günstig in der Anschaffung

Nachteile

Man benötigt einiges an Kraft

In ihrer Bauart simpel gehalten, ist die Bügelsäge vor allem als Leichtgewicht bekannt. Mittels ergonomischem Griff liegt sie gut in der Hand und dient je nach Sägeblatt für die Holzverarbeitung oder gar die Metallverarbeitung. Sie besteht lediglich aus dem Sägeblatt und dem runden Bügel und zerteilt Werkstücke durch reine Köperkraft.

Bügelsäge im Vergleich – manuell vs. elektrisch

Handbügelsäge

Die normale Handbügelsäge wird ausschließlich mit Körperkraft betrieben. Je ergonomischer ein Modell verarbeitet wurde, desto weniger Kraft benötigt man bei Sägen. Wichtiger ist es, die gerade Richtung und Balance beizubehalten. Wer den Dreh erst einmal raus hat, tut sich leicht!

Elektrische Bügelsäge

Die strombetriebene Bügelsäge ist eine XXL Version der Handsäge und dient in erster Linie der professionellen Verarbeitung von Metall. Der Maschinenbau oder Stahlbau schneidet sich seine Stücke passend und zügig damit zu und spart damit sehr viel Zeit. Die Apparate sind recht teuer, dafür sehr effizient. Man kann sie oft als gebraucht ersteigern!

Mit Qualitätscheck zum Bügelsäge Testsieger – das ist wichtig

Bei den besten Bügelsägen kommt es nicht zuerst auf die Größe an, sondern viel mehr auf die Verarbeitung und Handhabung. Bevor Sie eine Bügelsäge online bestellen, sollten folgende Aspekte beachtet werden:

Kaufkriterien

  • Handhabung

Beschreibung

Ein ausbalanciertes Werkzeug dient der guten Handhabung. Achten Sie auf einen ergonomisch geformten Griff, der fest in der Hand liegt. Eine Bügelsäge mit einstellbarer Blattspannung wäre ideal. Außerdem sollte das Sägeblatt leicht zu wechseln sein!

  • Verarbeitung

Für eine sichere Anwendung empfiehlt sich ein sorgfältig verarbeitetes Produkt, welches in sich sehr stabil ist. Achten Sie auf einen festsitzenden Griff. Bügel und Griff können gerne aus widerstandsfähigem Kunststoff gefertigt sein.

  • Sicherheit

Das Bügelblatt selbst muss natürlich scharf genug sein, um Rohstoffe bearbeiten zu können. Jedoch dürfen keine scharfen Kanten am Griff oder oberen Bügel zu finden sein. Verdeckte Sägeblattenden vermindern das Verletzungsrisiko!

Hinweis:  Häufige Defizite bei der Bügelsäge sind schlecht verarbeitete Bügelenden, welche zum flatterigen Sägeblatt führen.

Der Bügelsäge Vergleich – welches Sägeblatt?

Ein Sägeblatt besteht aus vielen metallischen Zähnen, die hintereinanderliegen. Je nach zu bearbeiteten Werkstoffen unterscheiden sich die Exemplare in Zahnteilung und Zahnform. Weiche Metalle fordern beispielsweise eine grobe Zahnteilung. Harte Rohre dagegen, zerteilt man mit einer feinen Zahnteilung.

Dreieckgruppen-Zahnung

Man erkennt ein solches Sägeblatt an geschränkten Zähnen, welche schon nach drei Zähnen einen größeren Zwischenraum aufweisen. Dieser dient dem Abtransport der Späne und wirkt einer Verkeilung entgegen. Trockenes Holz schneidet sich damit sehr gut.

Hobelzahn-Sägeblatt

Die Hobelzähne sind speziell geformt und perfekt um frisches Holz zu beschneiden. Jeder 5. Zahn ist uneingeschränkt und begünstigt den Abtransport der Späne.

Bügelsäge Preisvergleich – Hersteller im Überblick

Bereits im 17. Jahrhundert wurde der Grundstein des finnischen Unternehmens gelegt, mit Gründung der Fiskars-Eisenwerke. Heute ist die Marke besonders für hochwertige Produkte für Garten und Küche bekannt. Fiskars Äxte und Co gelten als „must have“ in der Holzverarbeitung, genau wie die Fiskars Bügelsäge.

Die Bahco World ist sehr vielfältig und bietet innovative Lösungen für private Nutzer und Profis. Ergonomische Werkzeuge, Sägebänder, Bahco Handsägen und vieles mehr gibt es zu entdecken. Bereits über 130 Jahre gibt es das Unternehmen, welches für das Logo mit dem Fisch bekannt ist.

Das Unternehmen ist europäischer Marktführer und wurde Anfang der 60er gegründet. Heutzutage in Ulm sitzend kennt man vor allem Hilfsmittel für den Garten von Gardena. Von der Astschere bis zum Schlauchwagen, über die Gardena Bügelsäge bietet das Sortiment eine große Auswahl.

Produkte von Ergo-Schnitt gelten als qualitativ hochwertig und sind schon seit den 80er Jahren in aller Munde. Das Familienunternehmen verfügt über eine ansprechende Produktpalette und stellt auch Handsägen her. Praktische Teleskopsägen, Bügelsägen und mehr gibt es zum Kauf.

Hinweis:  Egal ob Aldi Bügelsäge oder Gardena Bügelsäge. Ein einfacher Blattwechsel macht eine Bügelsäge erst zum Testsieger!

Harte Fakten von Test-Vergleiche.com

1 . Welche Marken schneiden in Tests am besten ab?

Gardena und Bahco überzeugen viele Profis, da sie gute Ergebnisse beim Sägen liefern und zudem leicht zu händeln sind.

5. Was muss eine gute Bügelsäge kosten?

Diverse Bügelsäge Tests haben gezeigt, dass Modelle unter 14 Euro im Großen und Ganzen schlechter abschneiden. Modelle die mehr kosten schnitten besser ab und konnten gute bis sehr gute Ergebnisse liefern.

4. Gibt es auch noch klassische 2 Mann Bügelsägen?

Es gibt die typische Bügelsäge der Waldarbeiter, die an jedem Ende einen Griff bereithält. Diese Art der Säge wird auch gerne bei Hochzeiten eingesetzt, damit ein frisches Brautpaar sich am Baumstamm beweisen kann.

3. Was sagt die Stiftung Warentest zur Bügelsäge?

Bisher wurden Kettensägen, Stichsägen und auch Astsägen näher begutachtet. Ein ausführlicher Test zur Bügelsäge steht noch aus. Grundsätzlich gilt die Bügelsäge aber als Allrounder und wird auch als Astsäge verwendet.

2. Wie unterscheide ich billige Bügelsägen von teuren?

Man erkennt den Unterschied schon fast auf den ersten Blick, vor allem beim Check der Enden. Je robuster eine Konstruktion, desto hochwertiger ist sie einzuschätzen. Vor allem Bügel und Griff müssen festsitzen und ineinander übergehen. Auch wenn ein zahn mal sockt, soll die Konstruktion halten.

Weitere empfehlenswerte Bügelsägen für Sie ausgesucht

Bügelsäge
4.6/5 aus 426 Bewertung[en]



Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare