Heizlüfter 2017 Test - Vergleiche . Com

Die besten Heizlüfter im Vergleich

Sortieren nach  
  Beste Empfehlung

1,4Sehr Gut

Heizlüfter Rowenta Instant Comfort Compact 2000, Schnellheizer

  •  Energieklasse A für sparsamen Verbrauch
  •  Geräuscharm
  •  Gute Wärmeverteilung

37,89 €   49,99 €

 

1,6Gut

Heizlüfter Steba KH 2 Keramik- Heizer, CUBE- Design, 900

  •  Schwenkbar 90°
  •  Abgerundete Kanten
  •  Modernes Design
  •  Staubfilter waschbar

63,99 €

 

1,7Gut

Heizlüfter Honeywell HZ-510E in rot-Chrom, Schnellheizer

  •  Retro-Design
  •  Sicherer Stand
  •  Langes Kabel 1,8 m.
  •  Safeguard System für maximale Sicherheit

56,99 €   57,58 €

 

1,8Gut

Heizlüfter DeLonghi HVY1030 Schnellheizer

  •  Doppelte Sicherheitsisolierung
  •  Individuell einstellbar
  •  Hohe Reichweite für große Räume

31,10 €   34,99 €

Preis-Leistungs-Sieger

1,9Gut

Heizlüfter Clatronic HL 3379 Keramik Heizlüfter

  •  Schmale Bauart
  •  Preis-Leistung
  •  Guter Stand
  •  Leichte Konstruktion

12,40 €   13,99 €

Name Heizlüfter Rowenta Instant Comfort Compact 2000, Schnellheizer Heizlüfter Steba KH 2 Keramik- Heizer, CUBE- Design, 900 Heizlüfter Honeywell HZ-510E in rot-Chrom, Schnellheizer Heizlüfter DeLonghi HVY1030 Schnellheizer Heizlüfter Clatronic HL 3379 Keramik Heizlüfter
Preis 37,89 €   49,99 € 63,99 € 56,99 €   57,58 € 31,10 €   34,99 € 12,40 €   13,99 €
Vergleichsergebnis
Hinweis zur Vergleichsnote

test-vergleiche.com1,4Sehr Gut

test-vergleiche.com1,6Gut

test-vergleiche.com1,7Gut

test-vergleiche.com1,8Gut

test-vergleiche.com1,9Gut

Hersteller Rowenta Steba Honeywell DeLonghi Clatronic
Maße 21*17,5*27,5 cm. 17,5*16*25,5 cm. 32*19*30 cm. 17,7*25,4*23,8 cm. 25*24,8*12 cm.
Gewicht 1,8 kg. 1,7 kg. 2,5 kg. 0,6 kg. 1,3 kg.
Leistung bis 2000 Watt | 2 Stufen bis 1800 Watt | 2 Stufen bis 1800 Watt | 2 Stufen bis 2000 Watt | 2 Stufen bis 2000 Watt | 2 Stufen
Einsatzbereich Innenräume & Bad | bis 12 qm² Innenräume Innenräume | bis 22 qm² Innenräume & Bad | bis 65 qm² Innenräume
Thermostat
Kühlstufe
Lautstärke 44 dB 45 dB keine Angabe keine Angabe keine Angabe
Tragegriff
Überhitzungsschutz
Frostschutz
Besonderheiten In 2 Farben erhältlich Kippsicherung vorhanden Kippsicherung vorhanden IP 21 Tropfwasserschutz Liegend und stehend nutzbar!
Vorteile
  •  Energieklasse A für sparsamen Verbrauch
  •  Geräuscharm
  •  Gute Wärmeverteilung
  •  Schwenkbar 90°
  •  Abgerundete Kanten
  •  Modernes Design
  •  Staubfilter waschbar
  •  Retro-Design
  •  Sicherer Stand
  •  Langes Kabel 1,8 m.
  •  Safeguard System für maximale Sicherheit
  •  Doppelte Sicherheitsisolierung
  •  Individuell einstellbar
  •  Hohe Reichweite für große Räume
  •  Schmale Bauart
  •  Preis-Leistung
  •  Guter Stand
  •  Leichte Konstruktion
Fazit Der Rowenta Heizlüfter besticht nicht nur durch sein gelungenes Design, sondern auch durch den flüsterleisen Betrieb. Zudem beloben Kunden die kompakte Bauart, wodurch man das Gerät platzspared aufstellen kann. Auch der Thermostat wird als exakt beschrieben. Rundherum ein toller Auftritt und der Heizlüfter Vergleichssieger! Der Steba Heizlüfter ist schön anzusehen und dabei auch praktisch. Kunden schätzen die Sicherheitsvorkehrungen und das langlebige Keramik Heizelement. Zudem gilt das Gerät als sehr leise, standhaft und zuverlässig. Aufgrund der kompakten Bauart lässt es sich wunderbar integrieren. Egal ob im Hobbyraum oder Wohnzimmer. Der Retro Heizlüfter von Honeywell ist ein echtes Highlight, weshalb er auch bei Kunden so beliebt ist. Auch die Aspekte zur Sicherheit überzeugen aufgrund Kippsicherung und Überhitzungsschutz. Kunden loben die breite Abstarhlung der Wärme und würden jederzeit wieder kaufen. Der Schnellheizer von De Longhi ist für große Räumlichkeiten ausgelegt und kann somit spielend eine mittelgroße Wohnung zusätzlich beheizen. Kunden beschreiben das Gerät als standsicher und schätzen das der Lüfter die eingestellte Temperatur hält und automatisch überwacht. Ideal auch für Nasszonen und voll empfehlenswert! Der Clatronic Schnelllüfter ist äußerlich zeitlos und passt somit in jeden Wohnbereich. Bisherige Käufer schätzen vor allem die doppelte Stellmöglichkeit, wodurch das Gerät auch auf die Seite gelegt werden kann. Auch die Verarbeitung ist laut Kunden in Ordnung, zumal der Preis derart günstig ist. Unser Preis-Leistungssieger!
Zum Amazon-Angebot

Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Heizlüfter bei Ebay kaufen!

Heizlüfter Kaufratgeber – mollige Wärme überall

Sobald es draußen etwas kälter wird, wird in den Wohnräumen die Heizung höher gedreht. In bestimmten Bereichen hilft ein Heizlüfter beim Aufwärmen, gerade da wo eventuell eine fest installierte Heizung fehlt. Das mobile Gerät lässt sich bei Bedarf überall verwenden, weshalb es sich großer Beliebtheit erfreut. Im Heizlüfter Vergleich von test-vergleiche.com beraten wir unsere Leser umfassend zu der mobilen Lösung, die ordentlich einheizen kann. Vergleichen Sie die Möglichkeiten und Modelle und küren Sie Ihren individuellen Heizlüfter Testsieger!

Auf einen Blick

  • Die mobile Elektroheizung ist ein idealer Begleiter, wenn es Ihnen an irgendeiner Stelle zu kühl ist. Ob im Wohnwagen, der Garage oder dem festen Wohnsitz, mit dem Heizlüfter werden Sie nie mehr frieren.

  • Die typischen Geräte verfügen über ausreichend Kapazität, um eine Fläche bis zu 12 m² zu beheizen. Je größer das Modell, desto mehr Wohnfläche können Sie damit aufwärmen.

  • Beste Heizlüfter sind nicht teuer und erbringen hohe Leistung und eine angenehme Wärme in kürzester Zeit.

Heizlüfter Preisvergleich – wie funktioniert das wärmende System?

Die kleinen Elektroheizungen eignen sich hervorragend als zusätzliche Wärmequelle, wo auch immer man diese benötigt. Lediglich ein Stromanschluss ist Voraussetzung für den Gebrauch, ganz egal an welchem Ort.
Ein solches Heizgerät funktioniert recht simpel, indem es elektronisch erzeugte Wärme abstrahlt. Der Umgang damit ist leicht und ungefährlich. Normalerweise bestehen die Apparate aus widerstandsfähigem Kunststoff und Elementen aus Metall. Die integrierten Luftschlitze ermöglichen den Durchfluss der Wärme und sorgen zudem für Luftzirkulation im Raum. Machen Sie Ihren eigenen Heizlüfter Test und lernen Sie die Vorteilen kennen.

Heizlüfter Vorteile / Nachteile

Vorteile

Kleine und mittlere Größen gibt es preisgünstig zu erstehen

Wärme auf Knopfdruck überall

Flexible Einsatzmöglichkeiten

Hohe Heizleistung in kurzer Zeit

Gerät sind meist platzsparend gebaut

Apparate aus Keramik sind sehr sparsam

Nachteile

Stromquelle notwendig, was Kosten verursacht

Ausführungen mit Ventilator verursachen Luftzug

Es gibt nun auch Keramik Heizlüfter zu kaufen, welche als besonders robust und langlebig gelten. Sie sind kompakter aufgebaut und durch das Material Keramik auch schwerer. Das ist deshalb von Vorteil, weil der Heizkörper somit sicher auf dem Boden steht. Schnellheizer ohne Keramik sind viel leichter, könnten theoretisch eher umfallen, wobei neuartige Heizlüfter kippgesichert sind. Zudem können Heizlüfter aus Keramik die Wärme länger halten und gelten als sparsamer! Achten Sie auf das Material, bevor Sie den Heizlüfter kaufen oder machen Sie gleich zu Hause den Heizlüfter Test. Sie merken direkt, wie standfest ein Apparat wirklich ist.

Hinweis:  Ein Heizlüfter ersetzt keinesfalls die zentrale Heizung, da ein Gerät nur einen begrenzten Raum bedienen kann. Außerdem ist Hausstrom nicht gerade billig, weshalb die praktischen Schnellheizer auf Dauer zu teuer werden würden.

Heizlüfter vs. Heizstrahler

Als effektive Wärmequelle dienen heutzutage viele technische Schöpfungen, wobei sie sich in zwei wichtigen Details unterscheiden. Diese sind:

  • Art der Wärmeübergabe
  • Intensität der Strahlung

Je nach Einsatzort und Einsatzzweck kommt eher das eine oder andere System in Frage und manchmal spielt auch der Preis bei der Auswahl eine Rolle. Für eine Gegenüberstellung eignen sich vor allem unsere verglichenen Heizlüfter, sowie Heizstrahler.

Heizlüfter

Den hilfreichen Schnellheizer bekommen Sie bereits ab preiswerten 20 Euro als kleine Ausführung im Handel. Geräte von höherer Qualität und Leistung sind teurer aber auch effizienter. Er fungiert als sogenannte „Direktheizung“ und verfügt über ein inne liegendes Heizelement. Die elektronisch erzeugte Wärme wird mittels integriertem Ventilator an das Umfeld abgegeben, weshalb man auch stets einen Luftzug spürt. Viele nutzen das Gerät als zusätzliche Quelle an einem Ort, an dem man es besonders warm möchte, beispielsweise am Wickeltisch, im Bad oder im Flur. Gerade wenn eine Heizung mal ausfällt, spendet der Heizlüfter die notwendige Hitze auf Knopfdruck und ist Retter in der Not. Auch Camper profitieren von dieser mobilen Heizung! Vergleichen Sie unsere 5 TOP Produkte und finden Sie Ihren eigenen Heizlüfter Testsieger!

Heizstrahler

Diese Art der flexiblen Heizung wird auch als Wärmewellen- oder Strahlungsheizung benannt. Der Heizstrahler fungiert wie der Heizlüfter als Bedarfsheizung ohne das ein Luftzug entsteht. Diese Apparate werden in Nieder- oder Hochtemperaturstrahler differenziert. Eine elektrische Fußbodenheizung beispielsweise, gehört zu den Niedertemperaturanlagen. Bei der Technik der Heizstrahler wird ein Glühkörper mittels Strom erhitzt, welcher sehr hohe Temperaturen in kürzester Zeit entwickelt. Aufgrund dieser enormen Hitze sind diese Konstrukte gut gegen Berührungen gesichert. Es gibt diese Systeme für die Montage an der Wand, der Decke oder als typisches Standgerät, wie man es vom Außenbereich des Bistros kennt. In seiner einfachsten Bauform bekommt man den Heizstrahler auch schon für 30 Euro, wobei dieser eher für den Handwerker gedacht ist. Große Exemplare, bestenfalls höhenverstellbar, fehlen heutzutage auf keine Veranstaltungen im Freien.

Hinweis:  Keine der beiden Lösungen ist für den Primäreinsatz gedacht!

Mit Qualitätscheck zum Heizlüfter Vergleichssieger

Um nur an die besten Heizlüfter zu geraten empfehlen wir einen genauen Blick, bevor Sie den Heizlüfter bestellen. Es gibt eine ansprechende Vielfalt auf dem Markt, weshalb einige Aspekte beim Kauf des richtigen Geräts helfen können. Beziehen Sie alle in Ihren Vergleich ein und finden Sie auf diese Art zum individuellen Heizlüfter Testsieger!

Kaufkriterien

  • Einsatzzweck

Beschreibung

Oftmals wird der Heizlüfter als zusätzliches Element verwendet, um einen Raum stärker zu beheizen. Im häuslichen Bereich nutzt man das Gerät oftmals im Bad oder im Schlafzimmer. Landwirte benötigen den Apparat bei Bedarf im Stall und Handwerker beispielsweise in der Autowerkstatt oder im zu sanierendem Haus. Ob Hobbyraum oder Keller. Für den häufigen Betrieb sollten Sie unbedingt einen hochwertigen Heizlüfter kaufen und keine Abstriche machen.  Prüfen Sie genau wie viel Fläche sie beheizen möchten, um das richtige Gerät zu ordern.

  • Größe

Platzmangel ist ein häufiges Problem, weshalb Sie die Abmessungen des neuen Heizlüfters überprüfen sollten. Die kleinen lassen sich überall integrieren, wobei größere Anlagen entsprechend mehr Platz beanspruchen.

  • Extras

Zur Sonderausstattung gehören hilfreiche Details wie ein Thermostat oder eine Zeitschaltuhr. Sie möchten den Schnellheizer im Feuchtraum (Bad) nutzen? Dann müssen Sie auf den Vermerk „Spritzwasserschutz“ achten, um die allgemeine Sicherheit zu wahren, was wir im Heizlüfter Vergleich nicht unerwähnt lassen möchten.

  • Leistungsvermögen

Die Leistung wird in Watt angegeben und kann je nach Heizlüfter Hersteller und Modell sehr variieren. Kleine Ausführungen verfügen in der Regel über 500 Watt und beheizen damit eine Fläche um 12 m². Geräte mit weniger Leistung sind viel günstiger als die mit mehr Watt. Jene mit hohem Leistungsvermögen sind dafür eher potenzielle Heizlüfter Testsieger. Entscheiden Sie nach Ihrem Bedarf.

  • Sicherheitsaspekte

Elektrogeräte, egal ob Wasserkocher oder Schnellheizer, sollten sicher in der Anwendung sein. Dafür garantieren in Deutschland diverse Prüfsiegel wie TÜV, GS, VDE oder IGEF. Zusätzlich sollten Sie auf Vermerke wie Kippschutz, Spritzschutz und Überhitzungsschutz achten, bevor Sie den Heizlüfter online bestellen. Suchen Sie zudem nach dem neusten Heizlüfter Test, um alle Infos zu erhalten.

Heizlüfter Vergleich 2017 – bekannte und beliebte Hersteller

Bereits seit 1985 besteht das Familienunternehmen, welches vor allem für seine hilfreichen Kleingeräte bekannt ist. Neben der Unterhaltungselektronik sind elektrische Haushaltsgeräte Steckenpferd des Betriebs, weshalb auch Heizlüfter, Ventilatoren und Co fest zum Sortiment gehören. Der Hersteller produziert Heizlüfter günstig, was den Kunden gefällt.

Schon in den 60er Jahren machte sich das Unternehmen mit Bügeleisen bei der damaligen Hausfrau beliebt. Heute ist die Marke bei allen intelligenten Lösungen rund um den Haushalt vertreten und besonders mit modernen Staubsaugern, aber auch mit Luftreinigern und Heizlüftern ganz weit vorne.

Das amerikanische Unternehmen ist Experte für innovative Ventilatoren und kennt sich auch mit Schnellheizgeräten sehr gut aus. Der Produktkatalog ist umfassend und das Unternehmen ist stets um energiesparende Innovationen bemüht. Auch für den gewerblichen Bedarf gilt Honeywell als führend im Bereich der Haustechnik, weshalb die Schnellheizer Modelle großes Potenzial hegen, um irgendwann als Heizlüfter Testsieger hervorzugehen.

Kaffeemaschinen sind Kern der Produktpalette, weshalb man in erster Linie DeLonghi Espressomaschinen, Milchaufschäumer und Zubehör kennt. Heutzutage erschafft der Betrieb auch Lösungen rund um das Klima, um das Leben komfortabler zu gestalten. Mobile Klimageräte, Schnellheizer und auch Öl-Radiatoren sind Teil des Portfolios. Auch das Heizlüfter Angebot kann sich sehen lassen!

Harte Fakten von Test-Vergleiche.com

Brennen Heizlüfter durch und verursachen einen Brand?

Grundsätzlich stellen wärmeerzeugende Elektrogeräte eine Gefahr dar und sollten entsprechend mit Vorsicht genutzt werden. Daher empfehlen Experten die Gerätschaften niemals in der Nähe von Kindern und Haustieren aufzustellen, damit sie nicht umfallen oder ähnliches. In der Bedienungsanleitung des Herstellers wird ein empfohlener Sicherheitsabstand angegeben, der eingehalten werden sollte.

Was muss ein guter Schnellheizer kosten?

Billige Heizlüfter können gut und auch sicher sein, wenn sie korrekt genutzt werden. Wir empfehlen gerne das Mittelfeld, also nicht den günstigsten und nicht den teuersten Schnellheizer! Geräte für 45 Euro sind vollkommen in Ordnung. Wie gewohnt gibt es nach oben hin kaum Grenzen.

Muss der Heizlüfter gewartet werden?

Die praktischen Wärmelieferanten sind auch deshalb so beliebt, weil sie quasi wartungsfrei sind. Möchten Sie den Korpus einmal abstauben oder feucht abreiben, muss der Lüfter in jedem Fall abgeschaltet sein!

Benachteiligt der Heizlüfter das Raumklima?

Schnellheizer sind ein Gewinn für die Luft im Raum, da diese aufgrund des Lüftungssystem zirkuliert. Das heißt sie bewegt sich und verhilft somit zu einem angenehmeren Klima, wie die Heizlüfter Erfahrung zeigt. Dennoch sollten Sie wie gewohnt Stoßlüften, um Bakterien zu vermindern und Schimmel zu vermeiden. Außerdem sorgt „neue“ Luft für eine gesunde Atmung und mehr Wohlbefinden. Nutzen Sie unseren Vergleich, um Ihren persönlichen Heizlüfter Testsieger zu finden und profitieren Sie von der frischeren Luft!

Was sagt Stiftung Warentest zum Heizlüfter?

Bereits im Jahr 1967! wurden Heizlüfter bei Stiftung Warentest genau auf den Prüfstand gesetzt. 22 Geräte wurden näher betrachtet, damals noch unter der DM Währung verglichen. Schon damals empfand man die Wärmequellen als praktisch, warnte jedoch davor Kinder unbeaufsichtigt damit zu lassen. Heute sind die Geräte zwar viel sicherer, dennoch bleibt diese Empfehlung bei.

Strom Spartipps im Heizlüfter Vergleich

Alle möchten nur das Eine: Energiekosten senken und Geld einsparen! Dieser Trieb kommt auch der Umwelt zu Gute, weshalb wir einige bewährte Tipps weitergeben möchten, um unseren Heizlüfter Kaufratgeber rund zu machen:

Abdichten

In der sehr kalten und eisigen Jahreszeit macht es Sinn, Fenster und Türen in einigen Räumen abzudichten. Dafür gibt es Vorrichtungen aus dem Baumarkt oder witzige Schlangentiere aus Plüsch. Dadurch verhindern Sie, dass Ihre teure und warme Heizungsluft einfach durch die Ritzen verschwindet.

Lüften

Viele lassen das Fenster in Kippstellung und wundern sich, warum es einfach nicht warm bleibt. Entsprechend wird die Heizung noch höher gedreht und die Energie verfliegt. Experten raten generell zum Stoßlüften, da dies auch das Klima verbessert. Indem Sie einmal gezielt die Fenster für 15 Minuten öffnen, sparen Sie viel Energie und schonen gleichermaßen das Portmonee.

Freie Heizungen

Alle Heizkörper müssen frei sein, damit sie Wärme in den Raum weiterleiten können. Vorhänge dürfen nicht davorhängen und keinesfalls dient eine Heizung als Ablage für Wäsche und anderes. Blockieren Sie also nie Ihre Anlage und nutzen Sie die Wärme zum Wohlfühlen.

Stetiges heizen

Tatsächlich sparen Sie sehr viel Energie, indem Sie regelmäßig heizen und nicht darauf verzichten. Ein Fehler wer denkt, dass man Geld spart, wenn die Heizung aus und bei Bedarf wieder anschaltet. Beim Heizlüfter ist das kein Problem, aber nicht so bei der Gasheizung. Bis das System sich wieder „hochfährt“, vergeht einiges an Zeit und es bedarf viel Energie dafür. Lassen Sie die Heizkörper immer auf 1 bis 2 und drehen Sie auf Wunsch höher. So sparen Sie richtig und müssen nicht unnötig frieren!

Der letzte Heizlüfter Testbericht von Stiftung Warentest liegt etliche Jahre zurück, weshalb wir keinen aktuellen Heizlüfter Testsieger benennen können. Seit 1967 hat sich zu Gunsten der Kunden einiges getan, weshalb es Zeit für einen neuen Heizlüfter Test wäre. Wir werden in der Zukunft berichten!

Weitere empfehlenswerte Heizlüfter für Sie ausgesucht

Heizlüfter
4.7/5 aus 815 Bewertung[en]



Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare